Willkommen bei der [s.i.g.]

 

STUKK-ABE modernisiert
IT-Infrastruktur mit [s.i.g.] mbH.
Neue IT mit neuer Ausfallsicherheit


stuckkabe

Mit Unterstützung des Neu-Ulmer Systemhauses [s.i.g.] mbH hat die STUKK-ABE Einkaufsgenossenschaft für das Stuckgewerbe eG jetzt ihre komplette IT-Infrastruktur erneuert. Auslöser für das Projekt war die zunehmend schlechte Performance des bestehenden Servers.

„Nach fünf Jahren war es an der Zeit, die bestehende Hardware abzulösen. Damit bot sich auch die Chance, die Struktur insgesamt zu überdenken und damit die Ausfallsicherheit zu verbessern “, beschreibt Ralf Gubesch, verantwortlich für Verkauf und Technik bei STUKK-ABE, die Ausgangssituation.

Auf Vorschlag der [s.i.g.] mbH wurden deswegen statt des bisherigen Einzelservers zwei parallele Systeme aufgesetzt, so dass bei Problemen sofort auf den anderen Server gewechselt werden kann. Gleichzeitig wurde eine zusätzliche Storage-Lösung installiert sowie ein neues Backup-Konzept umgesetzt. Auch die Virtualisierungsumgebung wurde komplett überarbeitet.

» Mehr Text

Link zu

» STUKK-ABE

 

Auch außerhalb des Platzes höchste
Ansprüche: 1. FC Heidenheim 1846
modernisiert IT-Infrastruktur


Mit Unterstützung des Neu-Ulmer Systemhauses [s.i.g.] mbH
IT mit IQ erneuert der Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim
1846 derzeit seine komplette IT-Infrastruktur.

„Durch den sportlichen Erfolg sind wir in den vergangenen Jahren in allen Bereichen gewachsen, sowohl beim Personal als auch ganz allge- mein bei den Anforderungen an unsere IT“, erklärt Petra Saretz, Bereichsleiterin Organisation beim 1. FC Heidenheim, die Gründe für die Entscheidung. Mit [s.i.g.] mbH arbeitet der Verein schon seit 2012 zusammen. Aufgrund der positiven Erfahrungen erhielt der Neu-Ulmer IT-Dienstleister auch dieses Mal wieder den Zuschlag.

Neben der IT ist [s.i.g.] mbH auch für die Netze in und um die Voith- Arena zuständig. Auch hier soll die Zusammenarbeit ausgebaut werden. „Auf unserer Liste stehen der Aufbau eines flächendeckenden WLANs sowie eine bessere Mobilfunkabdeckung auch im Außenbereich. Beides wollen wir eher kurz- als mittelfristig angehen“, so Petra Saretz.

» Mehr Text

Link zum

» 1. FC Heidenheim 1846